HMO

Der Bass

Der Baß (Kontrabaß)

 

Er hat die Grundform einer Violine, ist allerdings um die 2 m groß. Die vier Saiten  – E, A , D, G – sind wie bei der Gitarre in Quarten gestimmt. Die Notation erfolgt im oktavierten Baßschlüssel, dass heißt er klingt noch eine Oktave tiefer.

 

Im Zupforchester werden die Saiten meist mit den Fingern gezupft, aber gelegentlich auch mit dem Bogengestrichen.

 

Der Kontrabaß begleitet das Orchester mit seinem warmen, tiefen Grundton und sorgt so für den runden Gesamtklanges eines Zupforchesters.

 

Heutzutage wird aber auch häufig der elektronische E-Bass gerne eingesetzt, da er handlicher ist. Der akkustische Bass lässt sich dadurch aber nicht voll ersetzen.