Unser Dirigent

Ulf Mummert

Dirigenten-Portrait Ulf Mummert

 

Ulf Mummert studierte im Hauptfach „Konzertgitarre“ bei Eike Funck und Wulfin Lieske an der „Hochschule für Musik und Theater Hamburg“. Neben dem Studium besuchte er zahlreiche Meisterkurse bei namhaften Gitarristen, nahm an verschiedenen internationalen Gitarrenwettbewerben teil und war an einigen Rundfunk- und Fernsehproduktionen beteiligt.

Neben dem Hauptfachstudium studierte er 6 Semester Dirigieren.

Nach dem Examen als Diplommusiklehrer (1988) und dem

Solisten-Diplom (1989) schloss er 1992 das Studium mit dem Konzertexamen ab.

Als Solist konzertiert er seitdem mit einem Repertoire von klassischer Konzertliteratur bis hin zu zeitgenössischen, avantgardistischen Werken.

 

Sein Interesse für Kammermusik führte ihn mit vielen anderen Musikern zusammen, so spielte er in diversen Duo- und Trio-Formationen. Besonders zu erwähnen ist hier die langjährige Zusammenarbeit mit der Flötistin Christiane Carstensen. Zusammen konzertieren sie mit einem umfangreichen Repertoire aus Werken von Barock bis zur Moderne.

 

Besonders am Herzen liegt Mummert die Beschäftigung mit neuer zeitgenössischer Musik. So ist er Mitglied im international renommierten Ensemble für zeitgenössische Musik „l’art pour l’art“, mit dem ihn diverse Konzerte in ganz Deutschland, mehrere Amerikatourneen mit Konzerten in New-York, Chicago, San Francisco, Montreal, Toronto u.a., sowie Rundfunk und CD Produktionen bei fast allen deutschen Sendern (NDR, RB, BR, SR, DLF, HR, WDR) verbinden. Außerdem spielte er u.a. im „Oh-Ton-Ensemble“, Oldenburg und im „Ensemble Modern“.

 

Als Orchestermitglied spielte er u.a. mit dem NDR-Sinfonieorchester, dem Philharmonischen Staatsorchester, den Hamburger Symphonikern, dem Schleswig-Holstein-Festivalorchester und dem Lübecker Philharmonischen Orchester und war an etlichen Opernproduktionen (Staatsoper Hamburg, Oper Lübeck) beteiligt.

 

Pädagogisch ist Mummert an der Kreismusikschule Ratzeburg und der Musikschule Winsen tätig, wo er je eine Gitarrenklasse betreut. Außerdem hat er lange Jahre im AMJ („Arbeitskreis Musik in der Jugend“) Gitarrenseminare für Studenten und Gitarrenlehrer, fortgeschrittene Schüler und ambitionierte Laien geleitet.

2009 führte er als Projektleiter und musikalischer Leiter ein Musikprojekt, in Kooperation mit „Musik21 Niedersachsen“ und diversen Musikschulen Niedersachsens, durch, bei dem es mit der Aufführung eines größeren Werkes des Komponisten Gordon Kampe darum ging, Schüler in Form einer Zusammenarbeit mit professionellen Musikern an neue Musik heranzuführen.

Seit Anfang 2014 engagiert er sich im Enrichment-Programm des Landes Schleswig–Holstein, wo er mit einem Improvisationskurs Schüler an die Klänge Neuer Musik heranführt.

Im September 2014 hat das „Hamburger Mandolinen-Orchesters von 1928 e.V. ihn als Musikalischen Leiter gewinnen können.

 

 

 

Mitwirkung bei folgenden CD’s:

 

Porträt: Per Nørgård (Koch und Schwann, NDR, 2001)

 

Porträt: Volker Blumenthaler und Cord Meijering

            (Coviello Classics, 2004)

 

Porträt: Gordon Kampe (Wergo, 2011)

 

„Haltbar gemacht“ (NURNICHTNUR, hr2-Kultur, 2011)

                           – ECHO Klassik 2012

 

Michael Reudenbach – Szenen, Standbilder

                              – Werke 1991-2009 (parallèle, 2011)

 

Matthias Kaul – Some kind of way out of here

                       (NURNICHTNUR, RadioBremen, 2014)